Blog


Obedience Weltmeisterschaft 2017 - Oostende Belgien

 

2077 km hin und zurück liegen hinter uns. Der Austragungsort war ein tolles sehr weitläufiges Gelände wo man sich zwischen den Bewerben gemütlich mit den Hunden spazieren gehen und sie schwimmen lassen.

Aber nicht nur das. Wir trafen viele alte und auch neue Bekannte aus der Welt der Obedienceinfizierten und hatten unglaublich nette Stunden am Strand.

Zum ersten Mal gab es bei einer WM keinen Trainingstag. Stattdessen begannen alle 109 Teilnehmer am Donnerstag mit den Gruppenarbeiten. Es gelang und gleich ein toller Start. Joy die volle Punkteanzahl und Basari um einen halben Punkte weniger.

Am Freitag waren dann die Einzelarbeiten an der Reihe. Basari war doch etwas beeindruckt von der ganzen Umgebung und doch arbeitet sie hoch motiviert. 280,25 Punkte und eine vorzügliche Arbeit und dass gleich beim ersten WM Auftritt. Leider lief sie nicht direkt in das Viereck, ließ sich aber von mir perfekt korrigieren.
Samstag dann der Start von Joy. Wie gewohnt kann ich mich auf mein Mädchen verlassen und sie zeigt einen tollen Lauf. 289 Punkte und Platz 4 in der Tageswertung.
Somit schaffte ich den Einzug ins Finale mit meiner Joy und Platz 7 von 109 Teams in der Gesamtwertung . Basari verabsäumte den Einzug ins Finale leider nur ganz knapp  und landete auf Platz 21 in der Gesamtwertung. 
Abschluss am Sonntag im Finale. Joy legte wieder einen tollen Lauf hin und verschaffte mir einen fehlerfreien Durchgang. Leider war sie dann doch etwas gehemmt durch die Anwesenheit der vielen Leuten im Ring, was dann doch deutlich an ihrer Geschwindigkeit zeigte. 

Schlussendlich schaffen wir den hervorragenden 7 Platz!!!

Eine wunderschöne und sehr gelungene WM 2017 


2. ÖKV Obedience Cup inkl. WM Ausscheidung - Platz 1 und 2

 

Münchendorf war die zweite Station. Und was soll ich sagen... Ich bin überwältigt über die Leistung meiner beiden Hunde. Als erst war Basari an der Reihe. Sie war super in Form und schafft sensationelle 296,50 Punkte. Aber nicht genug, legte sich Joy ins Zeug und wir gingen mit fantastischen 300 Punkten vom Platz . Somit gingen die Platzierungen 1 und 2 an meine beiden Bonfiremädel´s und mich! 


1. ÖKV Obedience Cup inkl. WM Ausscheidung 

 

Böheimkirchen war der erste Austragungsort 2017. Bei ungewöhnlich warmen Temperaturen für April gelang mir wieder ein erster Platz mit Joy. Sie punktete wieder sehr souverän in allen Übungen. 287,5 Punkte! 

Basari verpatzte leider das Voraussenden in das Viereck und belegte mit 245 Punkten den Platz 7 in der Gesamtwertung. 


WM - SUPERBOWL SIEGER 2016/17

 

Joy gewinnt den Superbowl und ist somit der beste österreichische Hund im Obedience WM Team 2017. Basari schafft es bei ihrer ersten Teilnahme ebenfalls ins WM Team und ich schaffte es mit beiden Hunden in Team! 


JOOP DE REUS 2016 - Belgien JOY WURDE SIEGER 2016

Sommer, Hitze, Camping, Hunde, Freunde....GEWINNER so lässt sich in Stichworten der Joop de Reus Cup 2016 beschreiben. Eigentlich wollte ich nicht fahren. Als ich sah was für ein tolles Starterfeld gemeldet hatte, wuchs der Wunsch zu Starten immer mehr. Als dann auch noch meine "Obediencefreunde"  beschlossen zu fahren packte ich meine Koffer und wir fuhren Richtung Belgien.

Zuerst errichteten wir unser österreichisches Zeltlager. 9 Border Collies konnten es sich zwischen den Zelten gemütlich machen.

Am Samstag begann dann die Qualifikation mit meinen Hunden Joy und Basari. Insgesamt waren 58 Hunde in der Klasse 3 gemeldet. Am neben Ring liefen die Bewerbe der unteren Klassen.

Basari ließ sich aber nicht beeindrucken und überraschte mich mit einer tollen Leistung bei ihrem ersten großen internationalen Turnier. Sie verpasste nur ganz knapp den Podestplatz und erreicht Platz 4. Joy nur wenige Punkte dahinter belegte Platz 7. Somit gelang es mir mich mit beiden Hunden für den nächsten Tag für das Finale mit den besten 20 Teams zu Qualifizieren.

In gestürzter Reihenfolge ging es dann am Sonntag ins Finale. Joy arbeitete sehr brav und es gelang uns ein fehlerfreier Lauf. Mit unserer Leistung erreichten wir in der Tageswertung Platz 2 und es sollte für die Gesamtwertung reichen!

Basari fehlte es dann doch an Erfahrung. Sie war sehr müde und auch unkonzentriert und so schlichen sich einige Fehler ein.

 


OBEDIENCE WELTMEISTERSCHAFT - MOSKAU 2016

Was für eine Weltmeisterschaft!

Flug nach Moskau perfekt! Abholservice perfekt! Unterkunft perfekt! Stimmung perfekt! 

Am Donnerstag offizielles Training und ich merkte bereits, wie wohl sich Joy auf diesem Sandboden fühlte. Blitzschnell und mit funkelnden Augen verlief unser Training problemlos. 

Freitag dann unsere Start in der Qualifikation. Als Drittletzte des Tages mussten wir den ganzen Tag warten, aber es lohnte sich!  Top motiviert gingen wir in den Ring und ich spürte wie sehr sich Joy darauf freute. 

Ring 1 - Hereinrufen (7/7), Voransenden (9,5/10), Fußarbeit (9,5/9,5) und Positionen (10/10) . Was für ein Start. Ich wusste meine Punkte nicht die ich erhalten hatte, aber ich spürte das wir perfekt wir unterwegs waren. Dann ging´s weiter.

Ring 2 - Identifizieren (7/8), Kegel-Hürde (7/8), Bringen links/rechts (9/8,5) und Distanzkontrolle (8,5/8,5)  ergab eine vorzügliche Arbeit mit 276,75 Punkten und den dritten Platz in der Tageswertung

Am Ende des zweiten Tages stand fest, wir waren in der Gesamtwertung auf Platz 7 und somit unter den besten 20 Startern und Einzug ins Finale!!! 

Sonntag war dann nur ein Ring für alle Starter und alle vier Richter. Ich bemerkte schon zu Beginn, dass Joy nicht mehr diese Gelassenheit vom ersten Tag hatte. Der Eingang in den Ring war sehr schmal und die jubelnden Fans standen dicht daneben. Natürlich war auch ich nervöser. 

Leider hatten wir am Finaltag ein paar kleinere Fehler und eine Null bei der neuen Übung mit den Hürden. 220,75 Punkten und Platz 16 im Finale. 

Eigentlich wollte ich mit ihr aufhören und dann so ein riesen Erfolg!!!  Ich bin sooo Stolz auf sie.